Mit Franz Hartl verliert der österreichische Radsport eine prägende Persönlichkeit

Der Alt-Bundestrainer Franz Hartl verstarb am vergangenen Samstag. Im Kampf gegen seine Krebserkrankung musste er letztendlich – wie man im Radsportjargon sagt – abreissen lassen. Der 74jährige Linzer hat den Radsport in Österreich mehr als 30 Jahre entscheidend geprägt. Praktisch jeder heimische Radprofi des letzten Jahrzehnts ging durch sein Schule.

Franz Hartl hat die Verbandsarbeit im Straßenrennsport seit der Jahrtausendwende mit Bescheidenheit und unendlich großem Herz und Einsatz für seine „Buam“ maßgeblich gestaltet..Mit seinen legendären Kommunikationsfähigkeiten sorgte er auf unnachahmliche Art und Weise für ein positves Klima in den von ihm betreuten Straßen-Nationalteams.Als akribischer Arbeiter überließ er nichts dem Zufall, die penible Entsendungsvorbereitung des im Sternzeichen der Jungfrau Geborenen war sprichwörtlich, im Rahmen der ihm gebotenen Möglichkeiten versuchte er mit großer Umsicht seinen Athleten immer das Beste zu bieten.

Für den ÖRV war Franz Hartl ab 1987 als Juniorentrainer und Assistent des Nationaltrainers tätig. Nach fünfjähriger Unterbrechung – er war in dieser Zeit sportlicher Leiter beim Braunauer Radteam ARBÖ Bosch Hausgeräte Junkers – kehrte er 2001 zum Verband zurück und leitete das U23-Straßen-Nationalteam und in weiterer Folge auch als Bundestrainer den Elite- und Profibereich.

Seine von großem Fachwissen gekennzeichnete Arbeit wurde auch international von seinen Trainerkollegen geschätzt, er verstand es als kritischer Geist immer wieder wichtige Kontakte ins Ausland zu knüpfen.Mit Fug und Recht darf man Franz Hartl als einen maßgeblichen Architekten des Aufschwungs und der Modernisierung im österreichischen Straßenradsport bezeichnen.

Seine Freundschaft war für mich Inspiration und Bereicherung! Franz, wir werden Dich immer vermissen, aber nie vergessen!

Rudolf Massak

Die Verabschiedung von Franz Hartl findet am Freitag, den 24/06/2022, 13.00 h im Urnenhain Linz statt (Urnenhainweg 8, 4040 Linz/Urfahr).